• Kostenloser Versand ab 60 €
  • Versand aus Deutschland
  • PayPal | Kreditkarte | Klarna | Apple Pay
Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kase K75 Set
K75 Filterhalter Set für 75x100mm Filter inkl. magn. Polfilter
Das K75 75-mm-Filterhalter-Kit mit magnetischen Slim CPL ist für unser K75-System entwickelt worden und nimmt zusätzlich zum CPL bis zu 3 Rechteckfilter in der Größe 75x100mm (1.1mm) auf. Im Lieferumfang enthalten sind eine Filtertasche (die Platz für bis zu 7 Filter bietet) sowie passenden die Adapterringe für die Aufnahme des magnetischen CPLs für Objektive mit 67 mm und...
134,90 € *
kase k75 master set
K75 Master Set 75x100mm mit Filterhalter und magnetischem CPL
Das K75 SLIM Master Set is der vollwertige Einstieg zur Fotografie mit unseren 75x100mm Filtern. Lieferumfang: 1x 75x100mm Filterhalter 1x Magnetischer Polfilter 1x 75x100mm ND64 6 Stops Filter 1x 75x100mm ND1000 10 Stops Filter 1x 75x100mm Soft GND 0.9 3 Stops Verlaufsfilter 1x 75x100mm Reverse 0.9 3 Stops Verlaufsfilter Tasche Bitte bestellen Sie zusätzliche ggf....
459,90 € *
kase k75 high end set
K75 High End Set 75x100mm mit Filterhalter und magnetischem CPL
Das K75 SLIM Master Set is der vollwertige Einstieg zur Fotografie mit unseren 75x100mm Filtern. Delivery scope: 1x 75x100mm Filterhalter 1x Magnetischer 70mm Polfilter 1x 75x100mm ND64 6 Stops Filter 1x 75x100mm ND1000 10 Stops Filter 1x 75x100mm Reverse GND 0.9 3 Stops Filter 1x Tasche Bitte bestellen Sie zusätzliche ggf. notwendige Adapterringe separat. Hinweis: Bitte...
369,90 € *
kase k75 75x100mm filter entry level set
K75 Entry Level Set 75x100mm mit Filterhalter und magnetischem CPL
Das K75 SLIM Entry Level Set is der ideale Einstieg zur Fotografie mit unseren 75x100mm Filtern. Lieferumfang: 1x 75x100mm Filterhalter 1x Magnetischer 70mm Polfilter 1x 75x100mm Soft GND 0.9 3 Stops Verlaufsfilter 1x 75x100mm ND1000 10 Stops ND Filter 1x Soft Tasche Bitte bestellen Sie ggf. notwendige Adapterringe zusätzlich. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass das K75mm...
299,90 € *

Unser Markenzeichen: Die Qualität

Filter gibt es teilweise bereits für ein paar Euro, andere kosten über 100 Euro. Dabei liegen die größten Unterschiede in der Glas- und Materialqualität. Denn je dünner das Glas ist, desto teurer ist dies in der Herstellung aber auch die Qualität des Filters nimmt zu und dadurch auch die Qualität der aufgenommenen Bilder. Ein zu dickes Glas kann zu einem Schattenwurf auf der Bildfläche führen. Zudem ist sehr günstiges Glas häufig nicht vollständig eben und bricht dadurch das Licht nicht gleichmäßig, welches teilweise zu nicht brauchbaren Ergebnissen führt. Außerdem sind all unsere Gläser entspiegelt sind. Zwar führt auch dies zu einem höheren Preis, in der Regel lohnt es sich aber, gerade bei häufig eingesetzten Filtern. So ist es sinnvoll bei ND‑, GND- oder Polfiltern, etwas tiefer in die Tasche zu greifen und auf eine Hochwertige Qualität zu achten. Darüber hinaus sind unsere Filter alle aus optischem Glas gefertigt, welches die Farben der Bilder neutral abbildet.

Die einzelnen Bestandteile unserer Filter Kits

Der Grauverlaufsfilter und seine Funktionsweise

Grauverlaufsfilter (GND-Filter) sind eine spezielle Art von Verlaufsfiltern, die an einem Ende durchsichtig und am anderen Ende abgedunkelt sind. In der Mitte des Filters laufen die beiden Flächen zusammen, von klar zu dunkel. Dieser Übergang ist je nach Art des GND-Filters unterschiedlich. Die verschiedenen Arten werden weiter unten für Sie beschrieben. Diese Filter werden primär dazu gebraucht, die Belichtung einer Szene auszugleichen, die in der Landschaftsfotografie natürlicherweise aus einem dunklen Abschnitt (Vordergrund) und einem hellen Abschnitt (Himmel) besteht. Ein menschliches Auge ist dabei in der Lage, einen viel größeren Umfang von Licht und Schatten zu visualisieren, als es der Sensor einer Kamera ist. Dies bezeichnet man als „Dynamikumfang“ einer Szene. Da die Kamera einen geringeren Dynamikumfang abdeckt, hilft die Verwendung von GNDs, den Dynamikumfang einer Szene mit einer Belichtung einzufangen, anstatt in der Nachbearbeitung mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungszeiten zusammen zu fügen.

Wie unterscheiden sich die Arten von GND Filtern und wann sollten diese zum Einsatz kommen?

Diese Filter besitzen einen sehr weichen Übergang von durchlässig zu dunkel. Sie eignen sich für Szenen, die einen breiten oder unterbrochenen Übergang vom Himmel zum eigentlichen Vordergrund haben. Ein Beispiel für eine Szenen, die mit einem weichen GND-Filter aufgenommen werden sollte, ist eine Berglandschaft, die die Horizontlinie kreuzt. Auch eine Felsformation im Meer ist prädestiniert für die Fotografie mit Hilfe eines soft GND-Filters.

Diese Art von GND-Filtern haben einen harten Übergang von klar zu dunkel. Sie eignen sich für Szenen, die einen stark sichtbaren Übergang vom Himmel zum eigentlichen Vordergrund haben. Am sinnvollsten ist dieser Filter zu verwenden bei Landschaftsaufnahmen, in denen keine Elemente über den Horizont hinausragen, beispielsweise bei Aufnahmen des Meeres mit weitem Blick auf den Ozean. Auch können diese Filter verwendet werden, wenn ein harter Übergang entgegen der Sonne von Vorteil ist. 

Reverse GND Filter mit einem „umgekehrten Übergang“ ähneln dem hard GND Filter bis auf die Tatsache, dass der dunkelste Teil des Filters in der Mitte liegt. Diese Filter sind für Aufnahmen, die entgegen einer Lichtquelle entstehen und bei denen das Licht am Horizont am intensivsten ist.

Gibt es einen Unterschied zwischen Grauverlaufsfiltern und Verlaufsfiltern?

Wie es der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei beiden Filterarten um Verlaufsfilter. Grauverlaufsfilter verlaufen von dunkel zu durchsichtig. Es gibt jedoch auch Filter, die von einer Farbe zu durchsichtig verlaufen. In den 80er Jahren beispielsweise waren Tabak Verlaufsfilter sehr beliebt. Heute hingegen werden kaum noch Verlaufsfilter mit farbigem Verlauf benutzt, weil dieser Effekt mit wenig Aufwand am Computer nachgestellt werden kann.

Wie man mit einem Graufilter schwierige Lichtsituationen meistert 

Der Graufilter funktioniert wie eine Sonnenbrille für die Kamera. Bringt man diesen auf dem Objektiv an so wird das auf den Sensor treffende Licht vermindert. Jeder Graufilter besitzt eine bestimmte stärke, welche angibt um wie viele Blenden dieser das einfallende Licht verringert. Dadurch lassen sich Langzeitbelichtungen realisieren und folgende Effekte erzeugen: 

  • das Wasser eines Baches oder Meereswellen samtig darstellen
  • bei Wasserfällen oder einem See lassen sich interessante Effekte erzeugen
  • in der Städtefotografie kann man mit Hilfe eines Graufilters Menschen „verschwinden“ lassen
  • Wolken im Bild ziehen zu lassen (Wischeffekt)
  • in sehr sonnigen Gegenden ansehnliche Aufnahmen schießen

Wie wird die Belichtungszeit bei einem Graufilter auch ohne Tabelle ermittelt?

Wer gerade die Tabelle nicht im Kopf oder dabeihat, kann sich die Belichtungszeit auch relativ leicht im Kopf ausrechnen:

Hier einmal die Berechnung für einen ND 1000 Graufilter. Ein solcher Graufilter besitzt eine Neutraldichte von 3 und hat somit eine Lichtreduktion von 10 Blendenstufen. Wenn die Belichtungszeit ohne Graufilter 1/25 Sekunde beträgt, muss bei einem Filter mit einer Neutraldichte von 3 die Zeit zehnmal verdoppelt werden.

  • 1/25 Sekunde x 2 = 1/13 Sekunde
  • 1/13 Sekunde x 2 = 1/8 Sekunde
  • 1/8 Sekunde x 2 = 1/4 Sekunde
  • 1/4 Sekunde x 2 = 1/2 Sekunde
  • 1/2 Sekunde x 2 = 1 Sekunde
  • 1 Sekunde x 2 = 2 Sekunden
  • 2 Sekunden x 2 = 4 Sekunden
  • 4 Sekunden x 2 = 8 Sekunden
  • 8 Sekunden x 2 = 16 Sekunden 
  • 16 Sekunden x 2 = 32 Sekunden 

Wobei eine Belichtungszeit von 32 Sekunden nicht "normal" ist. Der einzustellende Wert würde somit 30 Sekunden betragen. Dasselbe Prinzip ist auch auf die anderen Stärken anwendbar. Dort wird dann nicht 10-mal die Belichtungszeit verdoppelt, sondern bei einem ND 64 Filter 6-mal.  

Der vielseitige Polfilter

Ein weiterer wichtiger Filtertyp, auf den man nicht verzichten sollte, ist der sogenannte Polarisationsfilter, welcher auch als Polfilter und CPL Filter bekannt ist. Polarisationsfilter ermöglichen es unerwünschte Reflektionen von verschiedenen Oberflächen wie Glas, Gräser, Wasser und Blättern zu entfernen. Bei Wiesen und Bäumen sorgt dieser für einen höheren Kontrast und sattere Landschaft, wie es in dem unteren Bild zu sehen ist. Bei Glas lässt ein Polfilter die Spiegelungen fast vollständig verschwinden.

Die Wirkung ist dabei nicht immer dieselbe und hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Beispielsweise lässt sich der CPL Filter auf dem Objektiv drehen, um so die Intensität des Effekts zu verändern. Der Effekt selber kommt dadurch zustande, dass Lichtwellen in eine bestimmte Richtung schwingen. Diese Richtung bezeichnet man auch als Polarisationsrichtung des Lichts. Ein Polfilter ist so beschichtet, dass dieser nur Licht einer bestimmten Polarisation hindurch lässt. Dadurch schluckt dieser zum einen etwa 2 Blenden Licht, vermindert aber gleichzeitig ungewollte Reflektionen. 

Produktvideos Kase K75 Sets

Zuletzt angesehen
  • Sprache erkannt

    Unser System hat festgestellt, dass Sie aus USA kommen.
    Wollen Sie jetzt zum entsprechenden Sprachshop wechseln?